Afrika United e.V.

Freiheit & Gerechtigkeit




Wir freuen uns euch auf unserer Internetseite begrüßen zu dürfen. Hier ffindet ihr alles was ihr über uns wissen solltet. Schaut auch einmal in unsere Veranstaltungen rein die in nächster Zeit statt ffinden werden. Ebenfalls könnt ihr in unserer Galerie einige Bilder aus unseren letzten Afrfikanischen Kulturtagen sehen. Wir freuen uns über eure Nachricht.

Wir treffen uns jeden letzten Samstag im Monat in der Zeit von 16:00 Uhr. Da wir derzeit noch auf der Suche nach eigener Räumlichkeiten sind, ffindet unser Treffen im
Freiraum Hameln e.V.
Walkemühle 1a
31785 Hameln
statt. Alle die Interessiert sind dabei zu sein, sind herzlich dazu eingeladen.



Jacques Brel „ Amsterdam «  Das Mittelmeer »

Das Lied ist unseren Brüdern und Schwestern gewidmet, die während der Überquerung des Mittelmeers gestorben sind

                              Tief  

Sie verließen das schöne Afrika auf der Suche nach Glück,

Das Glück, dass wir ihnen gestohlen und ihnen geraubt haben!

Sie verließen Khemet und überquerten die Städte

die Dörfer und die berge und endlich die Wüste!

Am Ende ihrer Kräfte angekommen, können sie nicht mehr auf ihren

Gebrechlichen und geschwächten Beinen stehen, aber die Hölle ist vor ihnen!

Und der Körper ausgemergelt wie eine Kuh aus Bombay!

Und zerrissene Lippen, aber die Hoffnung stirbt zuletzt!

                                        Höhe  

Im Mittelmeer ruhen unsere Kinder

Unsere Schwestern und unsere Brüder, im Sand begraben!

Im Mittelmeer sterben unsere Eltern,

Wir werden sie nie wieder sehen! nie wieder! Nie wieder!

Im Mittelmeer schlafen sie mit offenen Augen

Und ausgebreiteten Armen, während sie auf den Messias warten!

Im Mittelmeer schreien sie um Hilfe!

Aber niemand hört sie, nur das Meer hört sie!

Die Fische sind gesättigt und sehr fett geworden!

Im Mittelmeer freuen sich die Fischer über

Den Fischreichtum, aber das sind unsere Eltern

                                          Tief  

Im Mittelmeer sind unsere Eltern verstreut

Sie werden niemals wiederkommen! und wir werden sie nicht mehr wieder sehen!

Im Hafen von Italien ruhen Leichen, nicht erkennbare Leichen,

Unbekannte Soldaten !

Sie sind Bohnen geworden, gegrillte Bohnen!

Weder gut zu säen noch zu essen!

Die Kathedrale ist wichtiger als ich, der unter dem mitschuldigen

Blick des Papstes und all seiner Gefolgsleute im Wasser stirbt

 

Sie verließen das schöne Afrika, auf der suche nach Glück,

Das Glück, dass wir ihnen gestohlen und ihnen geraubt haben

 

Im Mittelmeer ! Im Mittelmeer……………..

  

Nach Rufin Marira Gandah                                                    Juli 2019

_____________________________________________________________________________________________________________________

Original in französischer Ausführung: 

Jacques Brel „ Amsterdam «  La mer Méditerranée »

 

La chanson est dédiée á nos frères et sœurs morts pendant la traversée de la méditerranée

                              Bas

Ils ont quitté la belle Afrique á la recherche du bonheur,

Le bonheur qu´on les a volé et que l´on les a arraché !

Ils sont partis de Khémet, en traversant les cités

Les villages et les monts et le désert enfin !

Arrivés au bout de leur force, ils ne peuvent plus se tenir

Sur leurs frêles et fragiles jambes, mais l´enfer est devant eux !

Et le corps amaigri comme une vache de Bombay !

Et les lèvres déchirées mais l´espoir est le dernier á mourir !

                               Haut

Dans la mer méditerranée  se reposent nos enfants

Nos soeurs et nos frères, ensevelis dans le sable !

Dans la mer Méditerranée il se meurent nos parents

Qu´on ne reverra jamais ! Plus jamais ! plus jamais !

Dans la mer méditerranée ils dorment les yeux ouverts 

Et les bras écartés en attendant le messie !

Dans la mer Méditerranée ils crient au secours !

Mais personne ne les entends  seule la mer les entends

Dans la mer Méditerranée, ils crient Oh bonheur !

Les poissons sont rassasiés et sont devenus très gras !

Dans la mer Méditerranée les pêcheurs  se réjouissent

De l´abondance des poissons mais ces derniers sont nos Parents

                                Bas

Dans la mer Méditerranée se jonchent nos parents

Et qui ne reviendront jamais ! et que l´on ne reverra plus

Dans le port d´Italie se reposent des corps, des corps  méconnaissables,

De soldats inconnus !

Ils sont devenus des haricots, des haricots grillés !

Ni bons á semer et ni bons á manger !

La cathédrale est plus importante que le noir qui meurt dans l´eau,

Sous le regard complice du pape et de tous ses acolytes !

 

Ils ont quitté la belle Afrique á la recherche du bonheur,

Le bonheur qu´on les a volé et que l´on les a arraché

 

Dans la mer Méditerranée !  Dans la mer Méditerranée……….

    D´après  Rufin Marira Gandah                                             Juillet 2019